Seakeeper Erfolgsgeschichte
 Themen Agritechnica

geschrieben von Kotty Shepard am Montag, 25. November 2019

Nie wieder seekrank – Bis zu 95% der rollenden Bewegungen bei Booten eliminiert!

Boote mit installiertem Seakeeper schwanken weniger und fahren ruhiger

Seakeeper hat eine Technologie auf Basis der aktiven Kreiselstabilisierung entwickelt, die die Bootsindustrie revolutioniert. Durch diese Technologie werden bis zu 95% der Bootsrollbewegungen – die seitlichen Bewegungen, die oft Seekrankheit oder Instabilität verursachen – eliminiert. Mit Seakeeper kann die Zeit auf See an Bord von Freizeitbooten, Handels- und Militärschiffen deutlich komfortabler.

Die Herausforderung

In der Vergangenheit wurden die Schwankungen durch Kreisel passiv kontrolliert. Die Leistung dieser Technologie war allerdings begrenzt, da sie bei hohen Geschwindigkeiten oder bei rauer See abgeschaltet werden musste.

Die Lösung

Seakeeper verwendet nun eine aktive Steuerung, um wechselnde Wellenbedingungen zu erkennen und unverzüglich darauf zu reagieren. Die Firma entschied sich für Bucher Hydraulics als zuverlässigen Partner, um dieses innovative, aktive Steuerungskonzept zu entwickeln.

Die Ergebnisse

Mit der hydraulischen Proportionalventillösung von Bucher Hydraulics steuert Seakeeper die Präzision des Kreisels, welcher die Stabilisierung des Boots übernimmt. Bucher Hydraulics entwickelte dafür einen spezifischen Ventilblock, welcher den Projektanforderungen von Seakeeper entspricht.

Bisher wurden mehr als 9.000 Seakeeper in Booten aller Größen installiert, davon über 2.500 als Nachrüstungen in bestehenden Booten. Neue Boote kommen fast nicht um diese herausragende Technologie herum. Es liegt auf der Hand, dass eines Tages Seakeeper Technologie auf jedem Boot installiert sein wird.

So funktioniert es

Mit einem solch technisch anspruchsvollen Produkt ist es nie einfach, neue Partner zu finden. Wir hatten Glück mit Bucher Hydraulics: Sie arbeiten nicht nur mit uns zusammen, um erstklassige Produkte zu liefern, sondern es macht auch sehr viel Spaß, mit ihnen zusammenzuarbeiten.

– Nick Troche, Entwicklungsleiter, Seakeeper

Teilen

 
 

Folgen Sie uns